Werkstattrat

Der Werkstattrat - Interessenvertretung der Beschäftigten

Der Werkstattrat ist die Interessenvertretung und Ansprechpartner der Beschäftigten in allen Betriebsstätten der Lübbecker Werkstätten. Die Mitwirkung des Werkstattrats ist im § 144 Abs. 2 SGB IX festgeschrieben. Geregelt wird sie durch die Werkstätten-Mitwirkungsverordnung (WMVO).

Der Werkstattrat besteht aus 9 Mitgliedern.

Der Werkstattrat hat aufgrund der WMVO unter anderem folgende Aufgaben:

  • darüber zu wachen, dass Gesetze und Werkstattverträge eingehalten werden;
  • die Interessen der schwerstbehinderten Menschen
  • die Gleichstellung von Frauen und Männern
  • Anregung von Maßnahmen bei der Geschäftsführung, die den Beschäftigten dienen

Bei folgenden Themen redet der Werkstattrat mit:

  • Anregungen und Beschwerden von Beschäftigten
  • Unterstützung förderungsbedürftiger Beschäftigter aus dem Berufsbildungs-Bereich (BBB)
  • Ausflüge, soziale Aktivitäten und Feiern
  • Mitsprache zur Arbeitssicherheit und zu Essen und Getränken

Sitzungen des Werkstattrates finden zweimal im Monat statt, davon ist eine zusammen mit dem Geschäftsführer.

Werkstattrat vor Ort:

Marita Alstede, Betriebsstätte Am Osterbruch

Erik Bolz, Betriebsstätte Am Osterbruch

Benjamin Estermann, Betriebsstätte Am Osterbruch

Beate Bujack, Betriebsstätte Am Osterbruch

Thomas Hessing, Betriebsstätte STABAK-Industrieservice, Hausstätte 20

Tanja Lohmeier, Betriebsstätte STABAK-Industrieservice

Judith Redecker, Betriebsstätte STABAK Industrieservice, Hausstätte 20

Jürgen Schmidt, Betriebsstätte STABAK-Industrieservice/ Mensa Rahden

Uwe Titkemeier, Betriebsstätte Am Osterbruch

Frauenbeauftragte für beschäftigte Frauen: Jennifer Paul, Betriebsstätte Hunnebrock, Kleiststr. 20-24, Bünde

 

 

 

 

Flyer Werkstattrat

 

 

Tanja Lohmeier ist in den Sprecherrat der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte in NRW nachgerückt.

Tanja Lohmeier ist Vorsitzende des Werkstattrates der Lübbecker Werkstätten und Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte in NRW (LAG WR NRW). Diese besteht aus 17 Delegierten (Vertretern). Ein Mitglied des Sprecherrates der LAG WR NRW hat jetzt sein Amt niedergelegt. Dadurch rückt Tanja Lohmeier mit sofortiger Wirkung in den Sprecherrat der LAG WR NRW nach.

Die Delegierten kommen aus Werkstätten in ganz NRW und sind selbst Werkstatträte. Sie sind in Wohlfahrtsverbänden organisiert. 

Die LAG WR NRW macht sich stark für die Beschäftigten in den Werkstätten und helfen bei Fragen oder Problemen. Sie gibt Tipps für die Arbeit im Werkstattrat. Die LAG WR NRW spricht mit Politikern und der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten (LAG WfbM) in NRW und arbeitet in wichtigen Arbeitskreisen in NRW mit.