Sensationen, Musik und gute Laune

Am 14. September ist es wieder soweit: Die Bünder Einrichtungen der Lebenshilfe Lübbecke laden zum Familienfest in die Eschstraße ein. Der Platz vor der Sparkasse steht in der Zeit von 10 bis 14 Uhr ganz im Zeichen von guter Laune, Musik und Sensationen aus der Manege. Bei diesem inklusiven Fest von und für Menschen mit und ohne Behinderungen ist selbstverständlich auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 10 Uhr durch Vorstandsvorsitzenden der Lebenshilfe Lübbecke, Horst Bohlmann, und den Bünder Bürgermeister Wolfgang Koch. Danach sorgen „Die Klangkörper von Hart bis Zart“, der Chor des Wohnheims Hüffer Heide, für Stimmung. Auftreten wird der „Maluna Kunterbunt“, der inklusive Dorfzirkus aus Börninghausen und als besonderer Höhepunkt die Band „Krawallo!“. Waffelstände und eine Cocktailbar sorgen für kleine Leckereien. Das Tanzhaus Marks und die Feuerspucker vom Hueffer Spectaculum haben besondere Mitmachaktionen vorbereitet und die Kitas Abenteuerland aus Spradow und Kinderparadies aus Ennigloh bringen Kreativangebote mit.

„An erster Stelle steht für uns, ganz unterschiedliche Menschen zu einem ausgelassenen Fest zusammenzubringen,“ erklärt Svenja Wittemeier vom Ambulant Betreuten Wohnen der Lebenshilfe Lübbecke, die für die Organisation verantwortlich ist. „Dabei ziehen alle unsere Einrichtungen im Raum Bünde an einem Strang: Die Wohnheime Hüffer Heide und Poggenbreede, die Betriebsstätten der Lübbecker Werkstätten in Ennigloh und Hunnebrock und natürlich auch unsere beiden Kindertagesstätten.“ Gleichzeitig wird die Lebenshilfe Lübbecke an diesem Tag Informationen zu ihrer Arbeit geben und sich mit den vielfältigen Angeboten den Bünder Bürgern vorstellen.

Bewusst mit eingebunden werden Menschen mit Behinderungen. „Egal ob auf der Bühne, beim Waffelbacken oder an den Ständen: Menschen mit Behinderung sind immer dabei,“ so Wittemeier.

Kommentare sind deaktiviert