Landrat Ali Doğan besucht Betriebsstätte “Am Osterbruch”

Am Freitag, dem 17.05., war es soweit: Landrat Ali Doğan und sein Mitarbeiter Klaus Marschall, Koordinator von Behinderten- und Seniorenbelangen im Kreis Minden-Lübbecke, besuchten unsere Betriebsstätte "Am Osterbruch".

Von der Lebenshilfe Lübbecke waren der Vorstandsvorsitzende Georg Droste, der Vorsitzende der Geschäftsleitung Christian Lemper, Geschäftsleiterin Martina Wansner, die Vorsitzende des Werkstattrates der Lübbecker Werkstätten Tanja Lohmeier sowie die Assistentin der Geschäftsleitung Lena Bredenkamp mit dabei.

Zur Vorbereitung auf diesen Termin wurden alle Gremienmitglieder, Einrichtungen und Projektgruppen befragt, um dem Landrat ein breites und fundiertes Themenspektrum präsentieren zu können. So sollte sichergestellt werden, dass die Anliegen und Wünsche aller gut vertreten werden.

Nach einer herzlichen Begrüßung eröffnete Georg Droste mit einer Präsentation über die Lebenshilfe Lübbecke. Dabei wurden wichtige Daten, Fakten und Zahlen zu den Tätigkeiten und den verschiedenen Tochtergesellschaften vorgestellt. Es entwickelte sich ein reger Austausch über verschiedenste Themen und Wünsche, die Ali Doğan und Klaus Marschall mit auf den Weg zurück in die Kreisverwaltung nahmen.

Auch die Herausforderungen für die Zukunft wurden offen angesprochen. So diskutierten die Teilnehmenden über den Fachkräftemangel, die Digitalisierung und den Erhalt der Werkstätten. Georg Droste und Tanja Lohmeier brachten zudem wichtige Punkte ein wie den Ausbau der sozialen Teilhabe im lokalen Raum, das gemeinschaftliche Ziel einer inklusiven Gesellschaft in den verschiedenen Kommunen, barrierefreie Kommunikation in leichter Sprache, die Möglichkeit einer Anstellung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung und den stetigen, engen Austausch mit dem Landrat und der Kreisverwaltung.

Nach der intensiven und konstruktiven Gesprächsrunde führte Betriebsleiter Swen Kamm die Gäste durch die Werkstatt "Am Osterbruch". Bei diesem Rundgang konnten der Landrat und der Koordinator von Behinderten- und Seniorenbelangen einen tiefen Einblick in die tägliche Arbeit und die Abläufe in der Werkstatt gewinnen.

Wir danken Landrat Ali Doğan und seinem Mitarbeiter Klaus Marschall für ihren Besuch und das offene Ohr für unsere Anliegen. Gemeinsam gehen wir die nächsten Schritte in eine inklusivere Zukunft!

Kommentare sind deaktiviert